Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Beruflich Gemeinsame Mitarbeit
Wir engagieren uns seit Jahren für das Betriebliche Gesunheitsmanagement in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitspark Saarpfalz.
In Kooperation und im Auftrag mit dem Gesundheitspark Saarpfalz GmbH Mitwirkung und Referenzen können jederzeit bei Herr Fiebig Rainer angesehen und bei Fragen eingefordert werden.
http://www.gesundheitspark-saarpfalz.de/


Firmenfitness

Wir engagieren uns seit Jahren mit unserer Firmenfitness bei dem Kraftwerk Steag in Völklingen, Bexbach, Quierschied und in der Verwaltungsstelle Saarbrücken. Hier begeistern wir die Mitarbeiter mit Aquafitness- , Wirbelsäulengymnastik- , Flexibarkursen und ETEC Rückenschule.

Referenzen:
VSE Energis: bewegte Pausen

Bewegte Pause...

Für viele Berufstätige ist stundenlanges und monotones Dauersitzen zur Standardhaltung geworden, die auf kur oder lang zu gravierenden Dauerschäden führen kann. Zu langes Sitzen führt zu Muskelverspannungen und Rückenproblemen. Studien zufolge erhöht es die Risiken für Bluthochdruck, Diabetes, Arteriosklerose, Thrombosen und manche Krebsarten. Das Pilotprojekt „Bewegte Pause“, das im April 2016 bei ZP Illingen startet, geht genau dieses Problem an und richtet sich an Mitarbeiter, die aufgrund ihrer Tätigkeit zwingend an ihren Arbeitsplatz gebunden sind, zum Beispiel im Call-Center. Zweimal pro Woche führt Simone Monz eine Stunde lang durch die bewegte Pause. Simone Monz ist Fitnessfachwirtin, Reha-Trainerin Orthopädie und Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Vier Kleingruppen von 3 bis 6 Personen trainieren jeweils 10 bis 12 Minuten zusammen. Das Training bringt einen Kraftzuwachs von 30 bis 70% und eine damit verbundene Reduzierung von Schmerzen. Der Mensch hat genau 656 Muskeln, die es über erst möglich machen, dass wir lachen, essen, die Organe und das Gehirn funktionieren. Muskeln sorgen dafür, dass wir nicht zusammenklappen, sondern aufrecht gehen und stehen, uns biegen, beugen und strecken können. Wenn diese Muskeln nicht mehr gefordert werden und langsam degenerieren, geht auch die Beweglichkeit zugrunde. Deshalb: Bewegt Euch! Weg vom Schreibtisch, raus aus der Schreibtischhaltung. Simone Monz und ihr Team machen´s vor. Trainiert werden hauptsächlich die tiefen und gelenknahen Core-Muskeln, die dem Körper Halt geben und die Gelenke führen und schützen, denn der Rumpf ist Ursprung einer jeden Bewegung. Mit diesem Pilotprojekt, das sich mittlerweile an drei ZP-Standorten erfolgreich etabliert hat, konnten sportlich inaktive wie auch aktive Mitarbeiter für Bewegung sensibilisiert werden, ein Training ohne Aufwand am Arbeitsplatz generiert und die Rückengesundheit der Mitarbeiter gefördert werden. Zur Nachhaltigkeit des Pilotprojektes und Stärkung des Teamfokus wurde im September 2015 im Arbeitskreis BGM besprochen, zeitnah „BewegungsScouts“ durch unsere qualifizierten Trainer auszubilden, um die bewegte Pause an allen Standorten einzuführen. Die Ausbildung erfolgt über das Aus- und Weiterbildungsprogramm und wird von unserer Reha-Trainerin durchgeführt.

Handlungsgrundsätze

Wir legen Wert auf faire und langfristige Kundenbeziehungen. Unseren Kunden gegenüber verhalten wir uns respektvoll, anständig und kulant. Unser Handeln richtet sich nach den Bedürfnissen der Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten. Zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit wollen wir auf dem Stand der Entwicklung sein und Investitionen vornehmen, soweit sie die Qualität der Gesundheitsvorsorge verbessern. Im Rahmen von klaren Führungsstrukturen pflegen wir einen partnerschaftlichen Führungsstil und eine offene Kommunikation. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen wir, ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit zu entfalten und im Rahmen ihrer Aufgaben unternehmerisch zu handeln. Wir bieten ihnen anforderungs- und leistungsorientierte Anstellungsbedingungen sowie eine zeitgemäße Aus- und Weiterbildung. Zum verantwortungsvollen Handeln gehört, dass wir auch den Ansprüchen der Umwelt Rechnung tragen.

Personalpolitik

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eigenverantwortliche Persönlichkeiten, die selbstständig mitdenken, im Sinne des Unternehmens handeln und gerne eine hohe Leistung erbringen. Sie sind gesprächsbereit, konfliktfähig und offen für Neues. Wir gehen anständig, ehrlich, direkt und respektvoll miteinander um. Die Zusammenarbeit beruht auf gegenseitiger Wertschätzung. Geschlecht, Alter, Herkunft, Rasse, Religion sowie Funktion und der Beschäftigungsgrad haben keinen Einfluss auf die Wertschätzung. Frauen und Männer sind in unserem Unternehmen gleichgestellt. Wir fördern eine erfolgs- und leistungsabhängige Entlohnung. Wir sind offen für moderne Arbeitsformen, wenn sie der Zielerreichung des Unternehmens dienen. Veränderung ist Voraussetzung für jede Entwicklung. Deshalb wollen wir die Fähigkeit und Bereitschaft zum Wandel des gesamten Unternehmens und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigern. Dabei betrachten wir Fehler auch als Lernchancen.